• Für Neukunden: 10% Sofortrabatt mit Code "NEU10" *
Über 25 Jahre Expertise
Unsere kunden sind Privatpersonen, Apotheken und med. Fachpersonen
Geprüfte Pharmazeutische Qualität
Servicehotline 061 - 973 70 00
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Liposomales Astaxanthin plus
Liposomales Astaxanthin plus
Verbesserte Formulierung
CHF 36,80
Inhalt: 250 ml
VegAstin® forte 185
VegAstin® forte 185
CHF 45,00
Inhalt: 60 Kapseln
VegAstin
VegAstin
90 / 300 Stk.
CHF 39,80
Inhalt: 90 Kapseln
Liposomales Astaxanthin
Liposomales Astaxanthin
Mindestens haltbar bis 04/2024
CHF 23,90 CHF 36,80
Inhalt: 250 ml

Astaxanthin

Was ist Astaxanthin?

Astaxanthin ist ein Naturstoff aus der Klasse der Carotinoide, der in einer Vielzahl von Lebensmitteln vorkommt und eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bietet. Die Struktur ähnelt der von Lutein und Beta-Carotin. Hier erfahren Sie, was Astaxanthin ist, wo es gefunden werden kann und wie Sie es in Ihre Ernährung einbauen können, um einen optimalen Nutzen zu erzielen.

Astaxanthin ist das, was Tieren, die Grünalgen in grösseren Mengen fressen, wie Lachse, Hummer, Krill oder auch Krabben, ihre rötliche Färbung verleiht. Ebenso Flamingos, die sich wiederum von diesen Tieren ernähren. In der Natur wird Astaxanthin von Algen und anderen Mikroorganismen produziert, um sich vor UV-Strahlung und anderen Umwelteinflüssen zu schützen.

Auch Menschen können von den starken antioxidativen Eigenschaften von Astaxanthin profitieren. Antioxidantien sind Stoffe, welche die Zellen des Immunsystems vor Schäden durch freie Radikale (dabei handelt es sich um hoch reaktive Verbindungen, die in unserem Körper ständig produziert werden, was ein natürlicher Prozess in lebenden Organismen ist) schützen. Freie Radikale sind instabile Moleküle, die sich im Körper anreichern und zur Entwicklung von chronischen Krankheiten beitragen können. Einige Antioxidantien wie Beta-Carotin, Lycopin, aber auch die Vitamine C, E oder Zink können oxidativen Stress im Körper verursachen, wenn sie synthetisch hergestellt und in grossen Mengen eingenommen werden. Aufgrund der besonderen Molekülstruktur von Astaxanthin ist es jedoch angeblich unmöglich, dass es im Körper oxidativen Stress verursacht, d. h. pro-oxidativ wirkt.

Es gibt viele Möglichkeiten, Astaxanthin in Ihre Ernährung zu integrieren. Meeresfrüchte sind eine Quelle, aber es kann auch in Ergänzungsmitteln gefunden werden, die in der Regel aus Algen hergestellt werden. Nahrungsergänzungsmittel sind die ideale Möglichkeit, um eine konzentrierte Dosis des Antioxidans Astaxanthin zu erhalten, aber auch regelmässig Meeresfrüchte zu essen, ist eine gute Option.

 

Astaxanthin Kapseln – Mit eines der stärksten Antioxidantien der Welt

Ihr Körper wird ständig von freien Radikalen bombardiert. Dies sind instabile Moleküle, die Zellen beschädigen und zu Entzündungen und anderen Problemen führen können. Freie Radikale werden produziert, wenn Ihr Körper Nahrung zersetzt oder Toxine wie Zigarettenrauch oder Luftverschmutzung ausgesetzt ist.

Während einige davon für die Gesundheit notwendig sind, können zu viele schädlich sein. Hier kommen Antioxidantien ins Spiel. Das sind Substanzen, die freie Radikale aufsaugen und neutralisieren, bevor sie Schäden anrichten können.

Astaxanthin ist ein wirksames Antioxidans, welches viele gesundheitliche Vorteile bieten kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Astaxanthin einzunehmen, darunter Kapseln, Tabletten, Flüssigkeiten und Cremes.

 

Wo findet man natürliches Astaxanthin?

Es gibt zwei Hauptquellen für Astaxanthin: natürliche Quellen wie Mikroalgen und künstliche Quellen wie Lebensmittelzusatzstoffe. Mikroalgen sind deswegen gute Quelle, da sie es in hoher Konzentration produzieren und es ist leicht, sie in Supplementen zu finden.  Nahrungsergänzungsmittel mit Astaxanthin enthalten 4mg Astaxanthin pro Kapsel in der Schweiz, teilweise kann man im Ausland auch höhere Dosen bis zu 12 mg pro Kapsel  kaufen. Wenn Sie sich für ein Supplement entscheiden, sollten Sie immer die Dosierungsanweisungen des Herstellers befolgen.

 

Was sind die Vorteile von Astaxanthin?

Astaxanthin zählt zu den Carotinoiden, welche natürlich in Algen vorkommen. Es gibt Hinweise darauf, dass es viele gesundheitliche Vorteile bietet, da es ein starkes Antioxidans ist.

Immer wieder finden wir auf anderen Websites und in Shops Aussagen über die heilende Wirkung - solche Aussagen sind für Nahrungsergänzungsmittel verboten und irreführend. Die häufigsten Aussagen in Verbindung mit der Wirkung von Astaxanthin sind:

  • es kann helfen, den Zellschutz zu verbessern.
  • es kann helfen, die Aufnahme von Nährstoffen zu verbessern.
  • es schützt die Augen.
  • es kann helfen, die Blutgefässe zu stärken.
  • es reduziert das Ausmass der Lipidperoxidation über eine Senkung von TBARS.
  • es kann helfen, Entzündungen zu reduzieren.
  • Astaxanthin kann die Blut-Hirn-Schranke passieren und somit Schädigungen der Mitochondrien auch in Hirnzellen reduzieren.
  • es kann helfen, das Risiko von Herzkrankheiten zu reduzieren.
  • es hat eine entzündungshemmende Wirkung.
  • es kann Brainfog reduzieren.
  • es schützt im Zusammenspiel mit Vitamin E die Zellen vor oxidativem Stress.
  • Durch die hohe antioxidative Wirkung ist es ein natürliches Sonnenschutzmittel.

 

Da derartige Heil- und Wirkversprechen nicht nur unzulässig und irreführend sind, sondern mitunter negative Folgen für Sie als Kund*In mit sich bringen können, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass derartige Aussagen nicht bewiesen und nicht in der offiziellen Health Claims Verordnung zugelassen sind. Klinische Studien haben bisher die Wirksamkeit von Astaxanthin hauptsächlich an Tieren getestet. Die Wirkung beim Menschen kann identisch sein, muss es aber nicht.

Warum enthalten Algen Astaxanthin?

Auch für Algen gibt es Stresssituationen, z.B. Trockenheit, Hitze, Kälte. Diese Alge reagiert darauf mit einer verstärkten Bildung von Astaxanthin, wodurch die Alge eine rote Farbe annimmt. Dieser Schutzschild ermöglicht es der Alge, sich ohne Nahrung und Wasser für einen Zeitraum von mehr als 40 Jahren in einen Tiefschlaf zu versetzen und dabei Sommerhitze oder eisige Winterkälte zu ertragen. Speziell die Mikroalge Haematococcus Pluvialis (auch Blutregenalge genannt) ist eine natürliche Quelle für Astaxanthin und der Farbstoff ist für die rosa, roten oder orangenen Farben von Lachs, Hummer und Garnelen verantwortlich. Wenn diese Tiere Algen fressen, nehmen sie das Astaxanthin auf, das dann in ihrem Muskelgewebe abgelagert wird. Das Carotinoid ist auch in anderen Meeresorganismen wie Krebstieren, Amphibien und Reptilien zu finden.

 

Wie nimmt man Astaxanthin ein?

Astaxanthin ist eines der stärksten bekannten Antioxidantien, das in Form von Kapseln, Tabletten oder Pulver eingenommen werden kann. Die empfohlene Tagesdosis in der Schweiz ist 4 mg pro Tag (je nach Land auch 8 mg Astaxanthin). Die empfohlene Tagesdosis sollte nicht überschritten werden.

Gibt es Nebenwirkungen von Astaxanthin?

Bei der Einnahme von natürlichem Astaxanthin in höheren Mengen wie empfohlen, können die Handinnenflächen, sowie die Fusssohlen eine leicht orange Farbe annehmen.